Diamantbestattung

Ein Trauerdiamant wird aus einem Teil der Asche des Verstorbenen in einem aufwendigen Prozess erzeugt und kann anschließend geschliffen zu einem Schmuckstück weiter verarbeitet werden.
Erinnerungsdiamant
 
Die Herstellung des Diamanten erfolgt im Ausland, da eine solche Trennung der Asche laut des Bestattungsgesetzes im Bundesgebiet nicht erlaubt ist.
Der Teil der Asche, der nicht für die Herstellung des Diamanten nötig ist, wird anonym im Ausland beigesetzt.

Eine etwas abgewandelte Form liegt vor, wenn man anstelle eines Diamantens einen Erinnerungskristall herstellen lässt. In dieser Skulptur, die in verschiedensten Formen möglich ist, ist ein kleiner Teil der Asche eingeschmolzen. Auch hier wird der nicht eingearbeitete Aschenanteil anonym im Ausland beigesetzt.

Vor der Einäscherung des Verstorbenen kann in Kiel, sofern von Ihnen gewünscht, eine Abschiednahme am offenen Sarg und/oder eine Trauerfeier nach Ihren Wünschen und Vorstellungen stattfinden. Diese kann sowohl mit dem Sarg als auch mit der Urne erfolgen.

Wir stehen Ihnen mit jahrzehntelanger Erfahrung und fachkundigen Mitarbeitern zur Seite, um die für Sie richtigen Entscheidungen zu treffen und allen für diese Bestattungsform erforderlichen organisatorischen Anforderungen gerecht zu werden. Ihre ganz persönliche Situation steht dabei für uns im Vordergrund.

Besuchen Sie uns in unserem Bestattungshaus - wir beraten Sie gern näher zu dieser Bestattungsform.
 
Unser Bestattungshaus in der Feldstraße Team Bestattungshaus Paulsen Bestattungshaus Paulsen
Feldstr. 47
24105 Kiel
 
Tel: 0431 / 57 02 2-0
info@bestattungshaus-paulsen.de
Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
Deutsche See-Bestattungs-Genossenschaft e.G
 Impressum  |  Kontakt 
Logo Bestattungshaus Paulsen, Kiel